Spielen!1000€ BONUS

Casino-Aktien sehen einen Aufwärtstrend.

Casino-Aktien haben ein scheinbar endloses Tief gesehen, welches Investoren über den langen Zeitraum von 16 Monaten in den Bärenmarkt warf und dort ziemlich sicher und langfristig positionierte. Der an der Börse gehandelte Fund des Markt-Sektors sitzt jedoch in den Startlöchern für einen neuen Aufwärtstrend.

Die zutiefst angeschlagenen Casino-Aktien wurden von Insidern schon lange als ein Anwärter für einen längst fälligen Anstieg gesehen. Viele der Gaming-Anbieter lagen zuletzt kurz vor einem 52-Wochen-Tief, technische Indikatoren besagen jedoch, dass diese Aktien reif für einen entscheidenden Anstieg sind.

Das 16-monatige Tief soll endlich überwunden werden und Investoren sehen einer besseren Zukunft entgegen.

Ist dies eine gute Zeit für Investition in den Gambling-Markt?

Wenn man der Prognose Glauben schenken darf, dann ist genau jetzt die beste Zeit, in Gaming-Aktien zu investieren. Falls es sich nicht um ein Einzelunternehmen handelt, dann kann man davon ausgehen, dass auf eine Bärenphase auch wieder ein Bulle folgt. In diesem Fall geht es um einen ganzen Industriezweig, und daher ist ein kompletter Abstieg relativ unmöglich. Insbesondere, da es sich um eine ´neuzeitige´Branche handelt. Es geht hier nicht um aussterbende Gewerbe oder ganze Industrien, wie die Kohle-Industrie.

Investitionen scheinen geraten. Hier geht es weniger um kurzfristige Investitionen und Erträge. Die Dividenden, welche die Gaming-Industrie langfristig erbringt, sind eine Ertragsquelle, welche von den mutigeren Investoren nicht übersehen werden darf.

Jeder Mitspieler am Aktienmarkt wird sich immer und immer wieder dieselbe Frage stellen. Sind meine Investitionen zu brav? Setze ich auf das sichere Pferd und lande unter den ersten Drei? Oder kann ich mein Portfolio erweitern, und auf neue Märkte setzen, wo meine Investition wesentlich mehr Gewinn einbringen kann?

pre_HG_Indexkurve043

Angesichts der Markt-Fluktuation gehören Irrtümer und Fehlinvestitionen einfach dazu. Die Gaming-Industrie erscheint jedoch inzwischen eher unter den sicheren Wetten. Der Markt wächst, und ein Ende ist nicht wirklich in Sicht.

Die jeweilig wechselnde Legislative unterschiedlicher Länder hat immer wieder Einfluss auf den Aktienpreis. Gambling-Unternehmen jedoch, haben Ihre Karten gut verteilt und sind nicht von einem Markt abhängig. Wenn für ein Online-Unternehmen, welches weltweit oder auch nur europa-weit operiert ein Markt schließt, dann öffnet sich in der Regel ein anderer.

Es ist schwer zu sagen, in einer so flexiblen und stetig sich ändernden Branche, wo genau in diesem Moment der Vorteil liegt. Daher wird der schlaue Investor sich auf langfristige Investitionen konzentrieren und letzten Endes die Dividenden einrollen sehen.

Dies mag ein bitteres Argument für die Investoren sein, welche den 16-monatigen-Bärenlauf mitgemacht haben. Viele dieser Investoren haben vielleicht auf kurzfristige Erträge gesetzt und wurden enttäuscht.

Der Gaming-Markt ist immer noch jung und im Wachstum begriffen.

Bei risiko- und schwankungsreichen Märkten wie dem Gaming-Markt sollte sich eben nur ein Investor engagieren, der das nötige Durchhaltevermögen hat, um auf die großen Gewinne zu warten.

Eine der größten Anlage-Quellen  in der Gruppe, Wynn Resorts zeigt nun eine erfreuliche Trendwende. Nach einer langen Trocken-Periode stehen die Aktien zum ersten Mal wieder bei einem Handelswert, der den 50-Tage-Durchschnitt übersteigt und eine Aufwärts-Bewegung zu einer Bullenphase erscheint wieder möglich.

Wynn-Aktien haben innerhalb nur eines Jahres eine Wertminderung von geschlagenen 50 % erfahren, dies ließ Aktien und Investoren ziemlich angeschlagen zurück. Wynn, Las Vegas Sands und MGM Resorts International haben jeweils große Rückschläge hinnehmen müssen. Dies ist jedoch zu einem sehr großen Teil der Aktivität der jeweiligen Anbieter auf dem schwer belasteten Macau-Markt zuzuschreiben.

Branchen-Experten glauben jedoch, dass die Aktien der betroffenen Funds und Unternehmen ihren Tiefpunkt erreicht haben. Laut dieser Prognose könnte gerade jetzt die richtige Zeit sein, wieder in Gambling-Aktien zu investieren. Ein Senior-Analytiker bei Morningstar sieht die Aktien als völlig unterbewertet, es fließe viel zu viel Negativität in den Preis der Aktie. Dies mit Sicht auf Wynn-Anteile.

bullmarketend

Es geht wieder aufwärts.

Ein Ende der Bären ist demzufolge in Sicht. Zu lange haben die Aktienpreise sich in den untersten Regionen bewegt. Es ist Zeit, dass sich ein neuer Bulle zu Wort meldet und Investitionen sich wieder lohnen.